Tel.: +49 8669 3583935Mobil: +49 160 7911332

Meridiantherapie am Pferd 20.07.-22.07.2018

20. 07. 2018

mit Marion Flieher

Meridiantherapie am Pferd

Die Meridiantherapie basiert auf den Grundlagen der chinesischen Akupunkturlehre.
Anders als in der Akupunktur werden hier aber die Leitbahnen (Meridiane) in ihrem gesamten Verlauf stimuliert. Dies geschieht mit Hilfe eines Stäbchens oder durch Ausstreichen mit den Händen.
Durch Abtasten des Tieres werden zunächst Fülle- und Leerezustände des Körpers erkannt und
den jeweiligen Meridianen zugeordnet. Anschließend können durch Ausstreichen der Meridiane
und Akupressur gezielte Energieverlagerungen vorgenommen werden.
Da man immer die energieleeren Bereiche des Körpers behandelt, empfinden die Tiere diese
Therapie als sehr wohltuend und entspannend.
Dabei ist die Meridiantherapie eine sehr tief wirkende Therapieform, die gerade bei chronischen
Beschwerden eingesetzt wird. Viele Therapeuten haben sich auf diese Therapieform
spezialisiert und behandeln ausschließlich damit.
Als Einstieg bzw. Ergänzung ist dieser Kurs ideal für jeden Akupunktur-Interessierten, da die
zwölf Hauptmeridiane mit ihren wichtigsten Akupunkturpunkten intensiv am Tier erlernt werden.
Vorkenntnisse sind dabei nicht notwendig.
Im 3-tägigen Kurs lernen Sie über Powerpoint-Präsentation die gesamte Theorie zur
Meridiantherapie sowie deren praktische Umsetzung am Pferd.
Da der Kurs sehr praxisorientiert ist und viel am Pferd gearbeitet wird, ist die Teilnehmerzahl
auf maximal 6 Personen begrenzt.
Sofern noch genügend Zeit bleibt, werden alle Meridiane mit versch. Farben aufs Pferd gemalt.

Der Kurs beinhaltet die Seminarunterlagen zum theoretischen Teil sowie Meridiantafeln in Folien, mit
deren Hilfe Sie auch nach dem Kurs das Erlernte am Pferd vertiefen können.

Am Ende des Seminars erhalten Sie ein Zertifikat als Teilnahmebestätigung und Fortbildungsnachweis.

Seminargebühr: 355,00€, Wiederholerpreis 255€ (nach §19 UstG besteht keine Umsatzsteuerpflicht)
Veranstaltungsort: 83365 Nußdorf, Moosstr. 8
Termin: 20.-22.07.2018, jeweils von 9 Uhr bis ca. 17.00 Uhr



Zur Anmeldung